• Die Tradition des Bartbindens...

    …und die Gamsbartolympiade in Bad Goisern

Das Bartbinden und speziell das Gamsbartbinden ist eine langjährige Tradition. Ein aufwendiger und langer Arbeitsprozess steckt in einem fertigen Bart und nur noch wenige beherrschen das Handwerk!

Seit 1960 wird im Wechsel zwischen Bad Goisern und Berchtesgaden die Gamsbartolympiade durchgeführt. 2008 hat der Ort Mittenwald Berchtesgaden abgelöst.

In mehreren Klassen werden die schönsten Bärte prämiert.

Die nächste Gamsbartolympiade in Bad Goisern findet 2022 statt!

Der Gamsbart wird bei uns im Inneren Salzkammergut seit langer Zeit getragen. Anno dazumal war er ein Statussymbol. Jeder der etwas auf sich hielt, trug einen!

Ob Gams-, Hirsch oder Dachsbart.. Heutzutage gehört dieses Schmuckstück einfach zu unserer Tracht dazu!

Das Binden ist eine äußerst geduldige und vor allem genaue Arbeit. Viele Stunden investieren die Bartbinder in ihr Hobby. Nachdem das Tier gerupft wurde, werden die Haare büschchenweise sortiert. Dann werden sie nach und nach zu einem Bart gebunden.

Doch auf was kommt es jetzt beim perfekten Bart an?
Verschiedene Kriterien werden bei der Gamsbartolympiade begutachtet. Beim Sammeln der Haare dürfen diese nicht geknickt oder verbogen werden. Für einen hochwertigen Bart werden die blinden Haare aussortiert. Dies sind jene Haare die keine weiße Spitze haben. Besonders darauf geachtet wird auch, ob das Haar frisch oder gekürzt ist, da ein natürlicher Abschluss eines Haares für die Qualität des Bartes steht.

Wir waren bei den Goiserer Gamsjagatagen 2018 und haben bei der Bewertung der Bärte für die Gamsbartolympiade zugesehen! Im Video verraten wir Euch etwas über die Geschichte und den Vorgang des Bartbindens sowie über Kriterien bei der Gamsbartolympiade!

Ähnliche Beiträge

Ein Dekobaum für die Adventszeit
Dirndlschürze selber nähen
Dirndlschürze selber nähen

Diesen Beitrag teilen, versenden oder ausdrucken:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.