• Dirndlschürze selber nähen

    Und so funktioniert’s!

Im Inneren Salzkammergut tragen wir liebend gerne unserer Tracht!
Mehrere Dirndln im Kleiderschrank einer Frau sind keine Seltenheit!
Doch auch wer wenigere Dirndlkleider besitzt, kann mit verschiedenen Schürzen Abwechslung in die Trachten-Gaderobe bringen!

Wir haben uns mit Birgit vom Hickl in Bad Goisern getroffen und gemeinsam eine Dirndlschürze genäht! Hier zeigen wir Euch wie das geht!

Wusstet Ihr…

…dass wir Frauen im Salzkammergut über unsere Dirndlschürze kommunizieren? Wird die Schleife auf der linken Seite getragen, bedeutet dies, dass die Trägerin noch ledig ist.
Wird die Schleife aber auf der rechten Seite gebunden, heißt das, dass die Frau im Dirndl bereits verheiratet ist!

Dirndlschürze selber nähenFür eine Dirndlschürze benötigt man: 

  • 1m Stoff
  • Nadel und Faden
  • Schere
  • Bügeleisen
  • Nähmaschine

Schritt für Schritt Anleitung:

  • Als erstes schneidet man sich vom Stoff die Bänder und den Bund in Laufrichtung ab
    Die Breite bei den Bändern beträgt dabei ca. 12-13 cm je nach Muster und die Bundbreite beträgt ca. 8-9cm
  • Beim Hauptschürzenstoff werden die Seiten dann 2x einen 1/2cm gleichmäßig um gebügelt
  • Auf den Bund bügelt man eine Bügelwebe, die den Bund verstärkt
  • Danach wird der Leib des Dirndls abgemessen um den Bund genau anpassen zu können.
    Hier misst man vorne beim Bund 3cm von der Seitennaht hinein. Bei der Rückseite des Leibs misst man bis zur Rückenmitte. Auf Bund die Bemessungen anzeichnen und den Rest dort wo wir den Hauptschürzenstoff 2x 1/2cm um gebügelt haben, wird nun die Kante gesteppt. Also schmal heruntergenäht
  • Danach die Nähmaschine auf lange Stiche umstellen und 2x hintereinander 3/4cm breit herunternähen. Danach an den hinteren Fäden ziehen und den Stoff zusammenziehen. Dann wieder gleichmäßig auseinanderziehen um auf die Bundbreite zu kommen und ein schönes Ergebnis zu bekommen
  • Wichtig: Danach die Stichlänge wieder zurückstellen
  • Danach den Bund nehmen, an den Stoff legen und Kante an Kante annähen.
  • Dann können die hinteren Fäden rausgezogen werden
  • Die Bänder zusammenlegen und 3/4cm breit herunternähen. Am Ende eine schöne Schräge für den Spitz nähen
  • Bänder mit einem Kochlöffel (oder Bleistift) umdrehen und beim Spitz den Stoff schön herausstülpen
  • Bänder gut bügeln
  • Bund rechts auf rechts legen und in der Falte einen kleinen Schnitt machen
  • Bänder falten und Bug vom Band bei dem Schnitt anlegen und bis 3/4cm annähen
  • Danach die Nadel umdrehen und die Länge bis zum Beginn der Schürze nähen
  • Beim Schürzenband anziehen, um ein schönes verstürztes Schürzenband zu erhalten
  • Verkehrt hinlegen und die Naht und den losen Teil vom Bund schön und gleichmäßig auf die bestehende Naht bügeln
  • An den Bändern entlang, wie gebügelt, annähen
  • Für die Länge der Schürze den Rock des Dirndls abmessen. Die Schürze wird ca. 3cm kürzer als der Rock
  • Bei der Schürze das Maßband unter dem Bund anlegen, abmessen und 3 cm kürzer als der Rock abstecken. Stoff einschneiden und den Rest wegreißen
  • Für den Saum 2x 5cm umbiegen und bügeln
  • Händisch den Saum auf der Seite zunähen
  • Danach den Stoff erneut umbiegen und annähen
    Dabei den Schürzenhauptstoff nur ganz fein anstechen

Ähnliche Beiträge

Im Herbst ein Muss am Frühstückstisch: Zwetschkenmarmelade
Im Herbst ein Muss am Frühstückstisch: Zwetschkenmarmelade
Im Herbst ein Muss am Frühstückstisch: Zwetschkenmarmelade

Diesen Beitrag teilen, versenden oder ausdrucken:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.