• Oaradln in Obertraun

    Wenn die Räder Beine kriegen

Am Ostermontag kann man sich bei einem Spaziergang durch Obertraun schon wundern, wenn man das „Oaradln“ nicht kennt. Oder habt Ihr schon erlebt, dass plötzlich Scheibtruhen – alias Schubkarren – am Laternenmast hängen?

Im beschaulichen Ort Obertraun wird bis heute der alte Brauch des „Oaradln“ gepflegt. Und der ist schon recht skurril …

In der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag ziehen die unverheirateten jungen Burschen ab Mitternacht durch Obertraun. In stockdunkler Nacht durchstreifen die Männer die Gassen auf der Suche nach umherstehenden Gegenständen mit Reifen, also zum Beispiel Fahrräder, Schubkarren, Traktoren ohne Kennzeichen, herrenlose Anhänger usw. Es gibt auch bestimmte Tabus, etwa Mülltonnen.

Ohne technische Hilfsmittel werden die bereiften Gegenstände, sofern sie nicht unter Hausdächern stehen oder lehnen, verschleppt und im Ort möglichst „dekorativ“ angebracht. Und was die Herren mit dekorativ meinen, reicht vom Laternenmasten, über Bäume bis zu Ortstafeln und noch weiter.

Es gibt was zu sehen …

Am Ostermontag herrscht dann eifriges Treiben im beschaulichen Obertraun. Die Einheimischen sind auf Tour durch den Ort, um die neu platzierten Fahrräder, Scheibtruhen und Anhänger auszukundschaften.

Ursprünglich stammt der Brauch aus der Unruh- oder Störnacht, auch Bosheitsnacht genannt. In dieser Nacht verschleppte man alles, was an Gerätschaften mit Rädern frei herumstand, um die Bevölkerung zur Ordnung zu ermahnen. Wie man sieht: die meisten Bräuche sind gar nicht so rätselhaft, sondern haben irgendeinen zugrundeliegenden Sinn 😉

Best of „Oaradln“

Die außergewöhnlichsten Oaradl Streiche bleiben in Erinnerung:

Vor langer Zeit haben die Burschen in Obertraun einen vollgefüllten Mistwagen inkl. Kuhmist auf ein Flachdach verfrachtet. Sie hatten den Mist in Kübeln entleert und später wieder eingefüllt!

Gar nicht so lange her schaffte es ein Gefährt sogar aufs Wasser. Ein Anhänger wurde mit einer Fuhre auf das Floss des Strandbades transportiert.

Neugierig geworden? Der nächste Ostermontag kommt bestimmt …

Oder Du wirfst von vorab einen Blick auf das nächtliche Treiben im sonst so ruhigen Obertraun am Hallstättersee:

Ähnliche Beiträge

Eine Spezialität von früher
Eine Spezialität von früher
Eine Spezialität von früher

Diesen Beitrag teilen, versenden oder ausdrucken:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.