• Ein echtes Paar Goiserer

    Handgemachte Goiserer Schuhe aus Philipps Werkstatt sind eine
    Anschaffung auf Lebenszeit!

Er ist ein Original: Der Goiserer, für jede Kundschaft mit eigenen Leisten gefertigt und in Handarbeit hergestellt. Für Philipp Schwarz, den Mann, der die Schuhe in seiner Werkstatt maßfertigt, ist das Schusterhandwerk eine Herzensangelegenheit.

Die Liebe hat Philipp nach Goisern verschlagen und ihm gleich eine zweite Liebe beschert. Mit der Schusterlehre und dem Wechsel zu einer handwerklichen Tätigkeit hat er seinen Traum gefunden und im Sommer 2016 seine eigene kleine Schusterwerkstätte eingerichtet. Unweit der Goiserer Marktstraße, vielleicht sogar etwas unscheinbar, werden hier die Original Goiserer hergestellt. Der genagelte Bergschuh, dessen Bekanntheit weit über die Grenzen des Goiserertals hinausreicht, erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Anforderungen ganz unterschiedlich

„Der handgefertigte Goiserer Schuh ist generationenübergreifend. Die Kundschaften sind, vom Alter aber auch von den Anforderungen genauso verschieden wie die Schuhe selbst“, erzählt Philipp.

Das Repertoire von Philipp Schwarz ist vielfältig. Neben den klassischen Haferlschuhen und Bergschuhen stellt er auch feine Galanterie Damenschuhe, Taschen und Gürtel her. Auch exotische Wünsche können erfüllt werden. So hat Phillipp schon Schuhe aus Straußenleder gefertigt.

„Es ist inzwischen wirklich schwierig, hochqualitatives Leder aus Gerbereien der Region von glücklichen, heimischen Tieren zu bekommen“, sagt Philipp. „Hochwertiges Leder macht bei der Verarbeitung einen deutlichen Unterschied, man spürt richtig wie gut die Tiere gepflegt und genährt wurden und dass sie eine glückliche Zeit hatten“, weiß der Profi.

Seit je her ist es Teil der Philosophie, mit dem Goiserer ein nachhaltiges Produkt herzustellen, das dem Besitzer Jahrzehnte lang Freude bereitet. Es gibt sogar Goiserer, die ihre handgefertigten Bergschuhe über Generationen vererben.

Noch ein Pflegetipp für Echtlederschuhe vom Profi

Durch die regelmäßige Pflege kann sich das Leben eines Schuhes um Jahrzehnte verlängern. Dies beginnt mit der regelmäßigen Entfernung des Schmutzes mit einer Schmutzbürste. Dann ist es besonders wichtig, dass das Naturprodukt Leder immer wieder Nährstoffe erhält. Dazu eignet sich am besten Schuhwachs. Zum Lederfett greift der gelernte Schuster nur selten, da dies den Schuh weich aber auch zu gleich spröde macht.

Wann immer möglich wird probiert, auch ältere Schuhe zu erhalten. „Ein Schuh ist ein Stück Geschichte und eine Reparatur ist mit etwas Geduld fast immer möglich.“ so Philipp. Er sieht sich selbst nicht nur Schuh-Manufaktur, sondern vielmehr als Lederwerkstatt, in der man jegliche Reparaturen von Lederwaren durchführen kann.

Für die Herstellung eines neuen Haferlschuhs benötigt Phillip etwa 25-27 Stunden, dann ist der Schuh perfekt angepasst und ausgehfertig. Bergschuhe oder Schuhe mit Lochungen nehmen mehr Zeit in Anspruch, dafür müssen 30-60 Stunden aufgewendet werden.

Ähnliche Beiträge

Diesen Beitrag teilen, versenden oder ausdrucken:

Hinterlasse einen Kommentar

 

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz